Der Elektriker.....

Heranwachsende Elektriker dürfen nicht an Dosen hantieren, bei denen mit Schlägen jeglicher Art zu rechnen ist.

Ausgewachsene Elektriker sind 3mal täglich, mindestens jedoch nach jedem Genuss von Kaffee oder Tee, Suppe oder Kakao immer kräftig mit Alkohol zu reinigen. Nur dadurch behalten sie die für ihre Rasse typischen glänzenden Augen, ihr glattes Fell, die innere Ruhe und die Ausgeglichenheit.

Streicheln sie ihren Elektriker niemals gegen den Strich!

Bei Mangelerscheinungen, z.B. ruhigen Händen, ist unverzüglich ein erfahrener Gastronom zu Rate zu ziehen.

Sollten sie einen schlafenden Elektriker finden, sollten sie ihn nicht wecken, erschrecken oder gar einstecken. Treffen sie vielmehr Sorge, dass er:
- in seinem erholsamen und wohlverdienten Schlaf nicht gestört wird,
- warm und weich zu liegen kommt (Lagerung am besten trocken bei +18 bis +22 Grad)
- nach dem Aufwachen eine warme Mahlzeit und ein alkoholisches Getränk vorfindet.

Im Übrigen ist es ratsam:
- ihn nicht zu hetzen
- ihn nicht zu reizen
- ihn niemals, von der Seite oder sogar laut und barsch  anzureden
- ihm immer zu zeigen, wie sympathisch er ihnen ist
- …ihm natürlich ab und zu eine nicht zu kleine Aufmerksamkeit zu schenken.

Wenn sie alle diese Ratschläge beachten, werden sie lange Zeit Freude an ihrem Elektriker haben. Sollte dennoch einmal ein Defekt auftreten, können sie auch nach der Garantiezeit einen ORIGINAL ERSATZ ELEKTRIKER beziehen:
Best.-Nr. 0815-1212 Standard Elektriker
Best.-Nr. 4711-0069 Elektriker Bürobereich
Best.-Nr. 2001-0067 Elektriker Jahr 2000 fähig